Buchbesprechungen von Jugendlichen für Jugendliche

Buchbesprechung von Kavin Ratha / Kavin Ratha, 12 Jahre
In diesem Buch handelt es sich um das Leben des verstorbenen Apple-Gründers Steve Jobs. Steve Jobs hat mit seinen Ideen und Visionen die Welt verändert. Aber wie hat er gelebt, was hat er während seinen Lebzeiten gemacht? Diese Fragen wurden im Buch sehr gut beantwortet. Walter Isaacson, der als erster Biograf überhaupt das Vertrauen von Steve Jobs gewann, konnte auf seine uneingeschränkte Hilfe bauen und exklusiv zahllose Interviews mit ihm führen. Daneben sammelte er in jahrelanger Recherche Stimmen - nette wie kritische - von allen relevanten Weggefährten und von seiner Familie. Kunstvoll und fesselnd verwebt Isaacson diese beiden Perspektiven zu einem ebenso umfassenden wie detailgesättigten und vor allem persönlichen Porträt der Apple-Ikone.

Steve Jobs wurde 1955 geboren. Er wurde aber als Baby zur Adoption freigegeben. Seine Eltern, Paul und Clara Jobs, erzählten ihm schon in seiner frühen Kindheit, dass sie nicht seine leiblichen Eltern sind. Steve machte es immer traurig, dass er adoptiert wurde. Denn er dachte immer, dass seine leiblichen Eltern ihn nicht wollten und dass er ihnen nicht gefiel. Aber er fühlte sich immer wohl in der Familie Jobs. Schon als Steve ein Kind war, bemerkten seine Lehrer, dass er besonders war. Aber Steves Eltern konnten sich keine bessere Schule leisten. Steve aber machte aus seiner Situation das Beste. Er schaute immer seinem Vater bei seinem Handwerk zu (er war Automechaniker). Paul lehrte seinen Sohn dabei wichtige Dinge fürs Leben wie z.B Perfektion. 1972 ging Steve auf das Reed Collage in Portland. Er brach aber das Studium nach dem 1. Semester ab. Er ging zurück zu seinen Eltern und nahm einen Job bei Atari an, einem Spieleentwickler. Dabei hat er einen jungen Ingenieur namens Steve Wozniak oder alias Woz kennen gelernt. Woz war sein bester Freund. Er war ein sehr wichtiger Teil von Steve Jobs Leben, denn mit ihm hat er die allesverändernde Firma gegründet die den Namen Apple trägt. Und hier fängt die eigentliche Geschichte an.



Buch finden