Buchbesprechungen von Jugendlichen für Jugendliche

Für die Jüngeren ein Spitzenbuch / Tarek Hazzaa,
Alle in Skogland sind sehr traurig, der König ist gestorben und seine kleine Prinzessen Malena kommt nur sehr schwer darüber hinweg. Hätte sie ihren Onkel Norlin nicht, wäre sie wohl ganz alleine. Er war ein sehr gepflegter Mann mit sorgfältig frisierten Haaren, doch er selber war sehr vom Tod beeinflusst. So wie er und seine Nichte trauerte das ganze Volk.
Doch als erfahrener Leser weiß man sehr wohl, dass man diesem Herren nicht unbedingt trauen sollte. Denn nicht nur die kleine Malena ist in Gefahr, sondern das ganze Land.
Zur gleichen Zeit dieser Geschehnisse hat die Autorin eine Parallele eingebaut, es geht um eine gewisse Jarven. Wegen eines Castings gelangt sie nach Skogland für eine Hauptrolle in die Endausscheidung. Doch sie begreift bald, dass sie nur ein Teil eines hinterhältigen Planes ist, bei dem es darum geht, die Macht des Landes an sich zu reißen.
Zusammen mit Joas, dem besten Freund Malenas, versucht Jarven das Unglück zu verhindern. Hierbei wendet sie sich aber nicht nur gegen die Medien, sondern auch einen starken Gegner, welcher auf geschickte Weise den Süden Skoglands gegen den Norden auszuspielen versucht...
Skogland ist in meinen Augen ein recht gelungenes Werk, in dem man sich durchgehend neue Ideen einfallen lässt und sie gerne den Hauptfiguren einflüstern würde. Doch man merkt schnell, dass man dies gar nicht braucht, denn Jarven, Malena und Joas wissen sich selber ganz gut zu helfen. Insgesamt bin ich recht überzeugt von dem Buch, da man sich wirklich gut in die märchenhafte Geschichte reinversetzen kann und ein wenig Emotionen und Intrigen geteilt mit Verrat und Hass der alten und die Übertragbarkeit auf heutige Zeiten spüren kann.
Für die Jüngeren einfach ein Spitzenbuch, für die ab 20-Jährigen wäre es vielleicht ein wenig kindisch, aber im Großen und Ganzen ein gelungenes Werk von Kirsten Boie.



Buch finden