Buchbesprechungen von Jugendlichen für Jugendliche

Buchbesprechung von Christoph Schmid / Christoph Schmid, 12 Jahre
Die vier Kinder Peter, Edmund, Suse und Lucy werden wegen den vielen Luftangriffe auf London in das Haus eines alten Professor ins Landesinnere geschickt. Es ist ein altes Haus, wo es viel zu entdecken gibt. Eines Tages spielen sie verstecken und Lucy versteckt sich in einem alten Kleiderschrank. Plötzlich findet sie sich an einem anderen Ort wieder. Sie trifft auf ien rätselhaftes Wesen, das halb Mensch halb Ziege ist. Es ist ein Faun. Er heisst Tumnus. Er sagt ihr, dass sie sich im Land Narnia befindet. Dort lebt die weisse Hexe, die dafür sorgt, dass es immer Winter bleibt und es auch nie Weihnachten gibt. Der Faun soll Adams Söhne und Evas Töchter fangen und zur Hexe bringen. Wenn er das nicht tut, wird er versteinert. Trotzdem lässt er sie zurückgehen.
Als Lucy die anderen Kinder triff, erzählt sie, was sie gesehen hat. Sie glauben ihr nicht. Einige Tage später begibt sich Lucy erneut in den Wandschrank. Edmund folgt ihr nach Narnia und begegnet der weissen Hexe, die behauptet, sie sei die Königin von Narnia. Als er Lucy wieder trifft, sagt sie ihm, die weisse Hexe sei böse. Sie könne alles in Stein verwandeln. Die beiden gehen zurück. Da Peter und Suse ihnen das nicht glauben wollen, fragen sie den Professor. Er sagt, das könne schon stimmen, es sei ein altes, geheimnisvolles Haus. Als die Hausdame eines Tages eine Führung mit Besuchern macht, flüchten alle in den Wandschrank. Sie sind auf einmal in Narnia. Sie begeben sich auf die Suche nach dem Faun. Als sie ihn nicht finden können, folgen sie einem Vogel und Biber. Sie begeben
sich in den Bau des Bibers. Der Biber erklärt ihnen alles über die weisse Hexe und Aslan, einem Löwen, der an den Steintisch geht. Dort versammeln sich alle Tiere. Edmund wird von der weissen Hexe gefangen genommen, weil er zu ihr ging und alles über Aslan erzählte, das er kommen werde.... Die Tiere aber haben ihn befreit und mitgenommen. Die Hexe sagt, es liege ein Urzauber auf ihm, wenn man jemanden verrate, dann gehöre man den Feinden. Der Löwe und die Hexe treffen eine Abmachung.. Sie müssen vom Steintisch weg und Aslan muss sich opfern. Er macht es und die Hexe greift die anderen an, aber was sie vergessen hat, ist noch ein älterer Zauber, wenn jemand sich für einen anderen opfert, dann wird er zum Leben erweckt. Also Aslan lebt wieder, aber er hat ein Problem, sie sind zu wenig Kämpfer, um die Hexe zu besiegen, er musste Verstärkung haben.
Ob er es schafft die Hexe aufzuhalten?

Buchbesprechung von Thomas Juch / Thomas Juch, 12 Jahre, pe.juch@bluewin.ch
Von den sieben Büchern von Narnia hat mir "Der König von Narnia" am besten gefallen. Vielleicht hat auch der Film des Buches dabei getragen, das das Buch mich so sehr ansprach. Narnia und die "Der Herr der Ringe" -Trilogie sind meine persönlichen Lieblings- Bücher. Das Buch spricht mich an wegen Aslan, weil er so ehrenhaft und würdevoll ist (so stelle ich mir einen Helden oder König vor).
Die wunderbare und naturreine Landschaft von Narnia gibt es in unsere Welt fast nicht mehr. Lewis und Tolkien kannten sich. Die Freundschaft der beiden Autoren ging auseinander, vermutlich weil Tolkien sich lächerlich über Narnia gemacht hat. Er soll gesagt haben: "Mein lieber Freund, bei deinem Buch geht es hauptsächlich um Freundschaft. Ist das nicht kindisch?"
Wer auch immer Narnia liest, der liest ein Meisterwerk über Freundschaft, Schönheit der Natur und Abenteuer, über ein Reich, das von einem würdevollen, weisen und ehrenhaften Löwen regiert wird.



Buch finden