Buchbesprechungen von Jugendlichen für Jugendliche

Buchbesprechung von Cyril Bosshard / Cyril Bosshard, 15 Jahre
Takeo und Kaede heiraten gegen den Willen der Clans. Denn sowohl Takeo als auch Kaede können ihr rechtmässiges Erbe als Führer zweier Clans nur teilweise antreten. Nicht jedermann leistet ihnen Gehorsam. Sie haben auch viele Feinde. Das ist von grossem Nachteil, denn sie haben nur ein Ziel: Sie wollen Frieden für alle Zeiten in den "Drei Ländern" schaffen.
Takeo und Kaede stellen ein Kriegsherr, um in die Heimat von Kaede zu gehen und die Domäne sicherzustellen. Nun trennen sich die Wege der zwei frisch Vermählten schon wieder. Takeo muss in den Krieg gegen seine Feinde ziehen, und Kaede soll die Domäne verwalten um sich um ihr Land zu kümmern.
Takeo gewinnt Schlachten, er findet neue Verbündete. Takeo geht seiner Prophezeiung nach: In ihm vereint sich dreierlei Blut, er wurde bei den Verborgenen geboren, aber sein Leben liegt nicht mehr in seiner Hand, doch er hat die Bestimmung, in Frieden von Meer zu Meer zu herrschen und auf diesem Wege wird er fünf Schlachten bestreiten, vier wird er gewinnen, eine verlieren. Er wird aber durch die Hand seines eigenen Sohnes getötet werden.
Während der Reise erfährt Takeo, dass Kaede von Lord Fujiwara gefangen gehalten wird. Durch eine Falle konnte er sie entführen. Fujiwara will ihren Schmerz sehen, wenn Takeo durch Fujiwaras auserdachten, sicheren Tod sterben würde. Takeo und Kaede durchleben harte Zeiten. Der Weg zum Frieden ist komplizierter denn je.

Die Weiterentwicklung der Geschichte in Band 3 ist wirklich gut und spannend.
Vorerst bildet dieser dritte Band der Reihe "Der Clan Der Otori" das erwartete, grosse Finale der Trilogie. Wäre da nicht noch die ungeplante Erweiterung durch Band 4 "Der Ruf Des Reihers". Trotzdem kann man sagen, nach diesem Band 3 schliesst sich eine Ära, ein Abschnitt in der Welt von Takeo und Kaede. Dies geschieht durch die komplette Ausseinandersetzung und Konfrontation aller Figuren. Nicht viel bleibt offen und dennoch bildet dieses Wenige eine gute Weiterleitung zu Band 4.
Wenn man die ersten Bände gelesen hat, darf dieser nicht verpasst werden.

Buchbesprechung von M.H. / Mao Heng, 14 Jahre
Takeo und Kaede haben geheiratet. Doch wird sich die Prophezeiung erfüllen? 4 von 5 Schlachten soll er gewinnen, eine verliert er, er soll durch seinen eigenen Sohn sterben. D Die Schlacht um den Tempel gewinnt Takeo.
Takeo und seine Krieger gehen nach Maruyama. Auf dem Weg wurden sie von Banditen aufgehalten, auch diese Schlacht gewinnt er. Dort angekommen verreist Takeo wieder, um ein Bündnis mit den Piraten zu schliessen.
Kaene reist in ihrer Heimat, dort wird sie von Lord Fujwara festgenommen. Er heiratet sie gegen ihren Willen. Takeo erfährt davon, dies dank eines Jungens, der entkommen konnte. Takeo greift Lord Fujiwara an und er siegt. In Terayama gewinnt Takeo erneut gegen Arail. Auch die vierte Schlacht gewinnt er, doch die fünfte steht ihm noch bevor. Takeo bringt den Ländern Frieden. Der Stamm, der über besondere Kräfte verfügt, greift Takeo an. Er besiegt alle Krieger, die ihm in den Weg kommen, doch sein Sohn…

Buchbesprechung von S.A. / Simona André, 13 Jahre
Takeo und Kaede sind endlich vereint. Doch nur heimlich. Sie können nicht lang ihr Glück genießen, denn die Stämme sind gegen Takeo. Takeo zieht mit einer kleinen, unerfahrenen Armee in den Kampf. Doch ihn plagen die Worte der Prophetin, die er noch niemandem ausser Kaede anvertraut hat: Dass sich in mir dreierlei Blute vereinte, dass ich bei den Verborgenen geboren wurde, mein Leben aber nicht mehr in meiner Hand lag, dass es meine Bestimmung war, in Frieden von Meer zu Meer zu herrschen, wenn die Erde vollbracht, was der Himmel begehrte, dass fünf Schlachten mir den Frieden bringen würden, vier als Sieger, eine als Besiegter und dass ich einst von der Hand meines eigenen Sohnes sterben würde.
Er reist im Land herum und zieht in die Schlachten.
In Maruyama will Takeo sich mit Kaede treffen, um weitere Pläne mit ihr zu besprechen, um endlich Frieden im Land zu schaffen.
Doch sie wird von Lord Fujiwara gefangen gehalten, einem Freund von ihrem verstorbenen Vater. Er sagt, ihr Vater hätte sie ihm versprochen. Kaede ist wehrlos gegen ihn und muss Lord Fujiwara heiraten, obwohl sie mit Takeo schon vereint war, aber das durfte sie nicht preis geben.
Als Takeo das erfährt, versuchte er sie zu befreien, aber ohne Erfolg.
Wird er sie befreien können? Den Frieden über das Land bringen? Wird sich die Prophezeiung erfüllen?...

Dieses Buch gefiel mit sehr gut. Es hat höchste Spannung und ist sehr gefühlvoll. Die Vorgänger "Das Schwert in der Stille" und "Der Pfad im Schnee" sind auch sehr gut, doch mir gefälllt dieses am besten!
Ich empfehle es jedem!



Buch finden