Buchbesprechungen von Jugendlichen für Jugendliche

Buchbesprechung von Nathalie Rua / Nathalie Rua, 14 Jahre, nathi.r@bluemail.ch
Quentin und India gehen in einen Mathezusatzkurs bei Mrs Dunaway. Keiner mag diese Person wirklich. Jeden schikaniert sie und auch an Elternabenden macht sie keinen Halt, die Eltern mit Worten anzugreifen.
Quentin und India nehmen Mathenachhilfe bei ihrer Kurskameradin Bernadette. Diese ist erst zehn Jahre alt und trotzdem ein Genie. An einem Mittwochnachmittag, als sie wieder Mathenachhilfe hatten, hörten sie einen Schrei und eine halbe Sekunde danach einen Schuss. Erschrocken fahren die drei Kinder zusammen. Quentin und India jedoch, erholten sich schnell und rasten in die Richtung, von wo sie den Schrei vermuteten. Sie rannten beide in das Zimmer, in welchem der Mathekurs an jedem Mittwoch stattfand. India riss die Augen auf und Bernadette, die ihnen gefolgt ist, schrie und fing an, am ganzen Körper zu zittern. Auf dem Boden lag Mrs Dunaway, einen Pfeil in der Brust, die Augen ins Leere gerichtet und keinen Anschein, als ob sie noch lebte. Ein Mord.
Bald darauf tauchte auch schon die Polizei auf. Doch Quentin und India wollten die Sachen nicht nur in den Händen der Polizei lassen. Auf eigener Faust fingen sie an zu ermitteln. Doch wie die Polizei, tappten auch sie zuerst im Dunkeln, bis sie auf die schreckliche Wahrheit kamen und sie selbst in Lebensgefahr standen.
Kommentar:
Ein toller Krimi! Als Leser steht man selbst auch noch im Dunkeln, doch man hat das Gefühl, man weiss wer der Mörder ist, ist sich aber doch nicht so sicher. Genau das motiviert weiter zu lesen. Und das lohnt sich. Dieser Mord ist genau berechnet gewesen und der Mörder trägt eine erstaunlich gut getarnte Maske!



Buch finden